1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Eine besondere Schulung: "Diskus-Event von 12 bis 80" in Ostwestfalen-Lippe

 

In Aktion!

"von 12 bis 80" - OWL's Diskusgarde!

„Es ist heute leider so, dass Werfen bei Kindern in engen Lebensräumen nicht mehr so möglich ist, und dass auch in Vereinen weniger geworfen wird - die steigende Zahl an Kunstrasenplätzen trägt dazu ebenfalls bei. Dem möchten wir etwas entgegen setzen und den Wurfbereich stärken!“ umreißt Klaus Brand als Initiator des „Wurf-Projekts“ im Landes-Leistungs-Stützpunkt Ostwestfalen-Lippe seine Motivation. Nachdem Hubert Funke als NRW-Teamleiter Wurf zum Ende des letzten Jahres das Vorhaben legalisiert hatte, waren bereits die Landesdisziplintrainer Thomas Stienemeier und Friedrich Barth aus Leverkusen und Witten in die Kreissporthalle des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs in Detmold gekommen, um ihre Disziplinen Speer und Kugel vorzustellen. Dies war sehr gut angekommen. Athleten und Trainer waren dankbar für wertvolle Tipps zur Umsetzung in ihren Vereinen.

Mit Lukas Reimann als Referent des FLVW war nun der nächste hochrangige Wurf-Vertreter angereist, um Bewegungsschwerpunkte des Diskuswerfers zu schulen, und auch hier fanden sich zahlreiche Teilnehmer ...

Read more: Eine besondere Schulung: "Diskus-Event von 12 bis 80" in Ostwestfalen-Lippe

LG-Jahresbericht 2018 – Jetzt auch online!

Unseren Jahresbericht könnt ihr jetzt auch online studieren:

Siehe in der headline „Jahresbericht 2018“.

Viel Spaß dabei!

 

Landrat Dr. Axel Lehmann ehrt erfolgreiche Lippe-Südler*innen

 

Ehrung aus der Hand des Landrates (v.r.): Hauke, Astrid, Manuel und Landrat Dr. Lehmann

Da dürfen wir schon ein bisschen stolz sein! Bei der diesjährigen Sportlerehrung in der Bad Salzufler Lohfeld-Sporthalle standen elf in 2018 erfolgreiche Lippe-Südler*innen auf der Liste.

Geehrt wird, wer eine Westfalen- oder NRW-Meisterschaft errungen oder bei Deutschen Meisterschaften auf dem Treppchen (Plätze 1-3) gestanden hat. Leider waren die meisten unserer Jungen und Mädchen verhindert. Astrid Schillmann, Manuel David und Hauke Herlemann aber durften Urkunde und Nadel aus der Hand von Landrat Dr. Axel Lehmann entgegennehmen.

Zu den in 2018 erfolgreichen Sportler*innen zählen außerdem:

Maybrit Sommer, Jule Mühlenhof, Svea Fischer, Malik Diakite, Marc Gast, Ben Bornefeld, Moritz Eins und Gerrit Gröne.

Bericht und Foto: Wilfried Starke

 

J-Team-Starterpaket für unsere Jugend

 

Marie-Theres und Moritz nahmen beim Treffen im Kreishaus das J-Team-Starterpaket in Empfang.

Ende März übergab die Sportjugend im KSB Lippe gemeinsam mit Jens Wortmann, dem Vorsitzenden der Sportjugend NRW, J-Team-Starterpakete an die vier bisher gegründeten J-TEAMs der Vereine TV Horn-Bad Meinberg, TV Lemgo, LG Lippe-Süd und Tauchclub Aquatica (Oerlinghausen). Der TV Horn-Bad Meinberg war zudem der erste Verein in ganz NRW, der ein Starterpaket für sein J-TEAM beantragt hatte.

Vor der Übergabe der Starterpakete informierte Jens Wortmann die anwesenden Jugendlichen und Vereinsvertreter über die Möglichkeiten der Mitbestimmung von jungen Engagierten. Ziel des Programms ist es, in den kommenden Jahren 250 J-TEAMs in NRW zu installieren. Bisher haben 70 Vereine einen Antrag gestellt.

Christian Klute, Vorsitzender der Sportjugend im KSB Lippe, betonte den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit im KSB eingenommen hat: „Wir wollen der Jugend im lippischen Sport eine Stimme geben. Dabei möchten wir auch die Jugenden unserer Vereine bei ihren Entwicklungsprozessen unterstützen“. Regelmäßig möchte die Sportjugend im KSB Lippe die jungen Engagierten zusammenbringen, damit ein Austausch und ein gemeinsames voneinander lernen ermöglicht wird. Projektideen und die Arbeit in den unterschiedlichen Sportvereinen können in dieser Form besprochen werden. Das erste Austauschtreffen der lippischen J-TEAMs ist für den Juni geplant.

Bericht: Sportjugend LSB und KSB, Foto: Wilfried Starke

 

Jahreshauptversammlung 2019: Guido Mertens zum 1.Vorsitzenden gewählt - Wilfried Starke verabschiedet

 

Erfolgreiche LG-Athleten*innen der Saison 2018.

Dr. Guido Merten (vorn li) folgt Wilfried Starke (vorn re) als 1.Vorsitzender. Außerdem gehören (hinten v.l.) Klaus Brand, Katrin Dröge und Annette Eins dem Vorstand an.

„Im vergangenen Herbst bin ich 70 geworden. Ich denke, das ist ein guter Zeitpunkt, um das Amt des 1.Vorsitzenden in andere, in jüngere Hände zu legen“, so Wilfried Starke, LG-Vorsitzender seit 1991. Mit dem 46-jährigen Dr. Guido Mertens wurde ein Lippe-Südler, der von Kindesbeinen an dabei ist, einstimmig gewählt. Zur Wahl stand ebenfalls LG-Sportwart Klaus Brand. Auch ihm sprach die Versammlung einstimmig das Vertrauen aus. Katrin Dröge (2.Vorsitzende) und Annette Eins (Kassenwartin) komplettieren den Vorstand.

Klaus Brand ließ die nunmehr 45-jährige LG-Geschichte mit zahlreichen (fast schon) historischen Zeitungsartikeln Revue passieren. An dieser LG-Geschichte war Wilfried Starke als Gründungsmitglied seit 1974 beteiligt. Katrin Dröge ergänzte mit einer sehr persönlichen kleinen Laudatio, und die LG-Norderney-Frauen (Trainingslager seit 1983) ließen es sich nicht nehmen, das „Zuckerpatt-Lied“ vorzutragen.

Traditionell nehmen die Ehrungen erfolgreicher Athleten*innen einen nicht unerheblichen Raum ein. „Wenn wir heute 21 Sportler*innen ehren“, so Klaus Brand, „dann zeigt das auf, dass die Saison 2018 eine erfolgreiche Saison war“. Stellvertretend seien hier noch einmal Marie-Theres Bornemeier (Kugel) und Desiree Singh (Stabhoch), die für die LG bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg am Start waren, genannt. Im Bericht des Sportwartes durften die LG-Traditionsveranstaltungen „Trainingslager Norderney – Nr.35“ und „SchiederSee-Lauf – Nr. 36“ natürlich nicht fehlen.

Wilfried Starke nannte in seinem letzten Bericht als Vorsitzender zwei Kernpunkte erfolgreicher Vereinsarbeit: „Da ist zum einem die erforderliche Kontinuität zu nennen, zum anderen aber sind Veränderung und Erneuerung wichtige Faktoren bezüglich der Weiterentwicklung eines Vereins“. Mit Stolz verwies Starke auf die Wahl eines Jugendvorstandes in 2018. „Die Jugendlichen, jungen Erwachsenen machen eine tolle Arbeit und bringen neue, frische Ideen in die Vereinsarbeit ein“. Mit Jannika Hoffinger und Sina Schäfers haben zwei aktive Athletinnen ihre C-Lizenz erworben und sind in das Trainergeschäft eingestiegen. Nach dem Erwerb der B-Lizenz absolviert Tina Rother mit einer Sondergenehmigung des DLV nun die Ausbildung zur A-Lizenz-Trainerin.

Im Anschluss an die gut besuchte Jahreshauptversammlung (73 anwesende Vereinsmitglieder!) hatte der Vorstand zu einem kleinen Imbiss eingeladen, den viele der Anwesenden nutzten, um mit dem scheidenden 1.Vorsitzenden noch einmal über Erlebnisse und Ereignisse aus 45 Jahren LG-Geschichte unter dem Motto „Weißt du noch …“ zu plaudern. Und so dauerte diese Jahreshauptversammlung dann etwas länger als gewöhnlich.

Bericht: Katrin Dröge. Foto: Moritz Eins