1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Linda Stahl mit Rudolf-Harbig-Preis ausgezeichnet

Im Rahmen der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Nürnberg ist „unsere“ Linda Stahl mit dem Rudolf-Harbig-Preis ausgezeichnet worden. Dieser Wanderpreis ist die höchste Auszeichnung, die der DLV an Sportler*innen vergibt.

Liebe Linda,

deine „alte“ LG Lippe-Süd gratuliert dir ganz herzlich! Du hast diesen Preis verdient!

Übrigens: Dieser Preis wurde 1950 zum ersten Mal vergeben. Bei „wikipedia“ könnt ihr nachschauen, wer ihn in all diesen Jahren erhalten hat.

Der DLV schreibt zur Preisverleihung an Linda:

„Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Nürnberg hat die Olympia-Dritte von 2012 im Speerwurf Linda Stahl aus den Händen von DLV-Präsident Jürgen Kessing den Rudolf-Harbig-Preis 2018 erhalten. Frank O. Hamm wurde mit dem Hanns-Braun-Preis bedacht.

In Erinnerung an den aus Dresden stammenden und 1944 gefallenen großen Mittelstreckenläufer Rudolf Harbig verleiht der Deutsche Leichtathletik-Verband in jedem Jahr während der Deutschen Meisterschaften den „Rudolf-Harbig-Gedächtnispreis“ als Wanderpreis an einen „würdigen und verdienten Leichtathleten, der in Haltung und Leistung als Vorbild für die Jugend gelten kann“.

In Nürnberg ging diese Auszeichnung an Linda Stahl, die ein Dutzend Jahre eine der weltbesten Speerwerferinnen war und als Preisträgerin auf ihre ehemalige Disziplinkollegin Christina Obergföll folgte. "Ich habe eine neue Trainingsgruppe in Düsseldorf", erzählte die 32-Jährige, die sich so nach ihrem Karriereende noch fit hält und kurz davor ist, die Doktorarbeit ihres Medizinstudiums abzugeben.

2003 wechselte Linda Stahl aus Ostwestfalen zu Trainer Helge Zöllkau nach Leverkusen. Bereits 2007 wurde sie U23-Europameisterin. In den folgenden Jahren folgten die olympische Bronzemedaille 2012, der Europameistertitel 2010 und weitere Medaillen und Endkampf-Platzierungen bei Welt- und Europameisterschaften. Mit ihrer Bestleistung von 67,32 Meter steht sie in der ewigen Weltbestenliste auf Platz 15. Mit der Olympiateilnahme 2016 beendete sie ihre erfolgreiche Karriere. Parallel zu den sportlichen Erfolgen absolvierte die Werferin erfolgreich ein Medizinstudium mit dem Abschluss als Fachärztin. In den Jahren 2012 und 2017 war sie Mitglied der Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten.“

Text: DLV/leichtathletik ev/pr, Foto: Theo Kiefner