1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

LG-Jahreshauptversammlung am 03.03.2016

Die Jahreshauptversammlung unserer LG findet am

Donnerstag, 03.03.2016, 19.00 Uhr,

Rittersaal der Burg in Horn,

statt.

Die Einladung gibt es unter "JHV 2016" in der headline!

DM-Silber für Tina - Nun geht es zum Länderkampf nach Padua/Italien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tina - mit voller Konzentration die nächste Höhe im Blick. Die DM-Silbermedaille - Lohn für einen tollen Wettkampf! Wir gratulieren!

Das war knapp! Am Ende entschied ein einziger Fehlversuch über Gold und Silber im Stabhochsprung bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Dortmund. Silber ging an Tina Rother von der LG Lippe-Süd, die Meisterschaft errang Titelverteidigerin Luisa Schaar (Bayer Leverkusen). Beide Springerinnen schafften 4,05m. Luisa im 2.Versuch, Tina benötigte drei Versuche – eben den einen Versuch mehr, der in der Endabrechnung über Platz 1 und 2 entschied.

Tina lieferte in Dortmund einen hervorragenden Wettkampf ab! Sie stieg bei 3,70m in den Wettkampf ein und übersprang diese Höhe sehr konzentriert und sicher ebenso wie 3,80m und 3,90m im 1.Versuch. Erst für die 4,00m benötigte sie einen 2.Versuch. Verständlichweise war im ersten Moment ein wenig Wehmut dabei, als sie die 4,10m im 3.Versuch ebenso wir Luisa gerissen hatte, doch dann überwog die Freude über die nunmehr dritte Medaille bei einer deutschen Jugendmeisterschaft.

Ein „Sahnehäubchen“ gab es dann noch obendrauf. Gemeinsam mit Luisa wird Tina am kommenden Wochenende das Nationaltrikot überstreifen und Deutschland beim Jugend-Hallenländerkampf Italien-Frankreich-Deutschland in Padua/Italien vertreten. Sie ist damit übrigens nach Lilli Schnitzerling (2012) und Desiree Singh (2013) die dritte Stabhochspringerin der LG Lippe-Süd, die im Nationaltrikot starten wird.

„Bin ich kaputt!“, war Tinas erster Kommentar nach dem Wettkampf. „Nun freue ich mich sehr auf den Wettkampf in Italien. Es ist schon eine besondere Ehre, das Nationaltrikot tragen zu dürfen.“ Von vielen Seiten, u.a. anderem von Bundestrainer Stefan Ritter, wurde Tina ein ausgezeichneter Wettkampf bestätigt.

Trainer Olaf Hilker, der seine Athletin hervorragend und punktgenau auf diese Meisterschaft eingestellt hatte: „Das war Klasse! Am Schluss gehört dann manchmal auch ein bisschen Glück dazu, den Titel zu holen. Heute war dieses Quentchen bei Luisa. Wir schauen nun optimistisch nach vorn. Im Sommer steht die Quali für die U20-Weltmeisterschaft in Polen an. Es wird spannend!“.

Marie-Theres Bornemeier, unsere zweite DM-Kandidatin, konnte in Dortmund leider nicht an den Start gehen. Einen Tag vor dem Wettkampf erwischte sie die Grippe. Wir wünschen gute Besserung!

Bericht: Wilfried Starke, Fotos: Dirk Gantenberg

U20-DM in Dortmund: Tina und Marie-Theres sind dabei!

Am Samstag steht für Tina Rother und Marie-Theres Bornemeier der Höhepunkt der Hallensaison auf dem Programm. Es geht zu den Deutschen U20(unter 20 Jahre)-Hallenmeisterschaften nach Dortmund.

Für Marie-Theres (Jahrgang 1997) sind es nach den Freiluft-Meisterschaften 2015 die zweiten Deutschen. Erst kürzlich stieß sie die Kugel auf die neue lippische Hallenbestleistung von 13,12m. In der Meldeliste für Dortmund rangiert sie damit auf Rang 13 – da ist der achte Platz, der die Teilnahme am Finale bringt, noch recht weit weg.

Tinas (Jahrgang 1997) Ziel ist klar definiert: Es geht um eine Medaille! Mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 4,07m, gesprungen am vergangenen Sonntag bei den OWL-Meisterschaften in Paderborn, steht Tina auf Platz 1 der aktuellen deutschen U20-Bestenliste. Ihre schärfsten Konkurrentinnen kommen aus Leverkusen und aus Bremen: Luisa Schaar (Freiluftbestleistung 4,10m) und Stina Seidler (Hallenbestleistung 4,06m). Es wird spannend!

Marie-Theres und Tinas Trainer Klaus Brand und Olaf Hilker haben den Trainingsplan klar auf den kommenden Samstag ausgerichtet. Nun heißt es, die Leistung bestmöglich abzurufen … und natürlich: Daumen drücken!

Bericht: Wilfried Starke

Lippe-Süd-Qualität bei Ostwestfalenmeisterschaften in Paderborn

 

In Paderborn erfolgreich: Sonja Husemann (h.l), Sina Benning und Malik Diakite.

Unter 267 Teilnehmern aus 49 Vereinen bei den ostwestfälischen Hallenmeisterschaften boten die Lippe-Südler eine starke Vorstellung - und das nicht nur wegen der 8 Titel. Die Qualität etlicher Leistungen beeindruckte:

Tina Rother übersprang mit dem Stab erstmals 4,07m, womit sie sich in U20 wieder an dieerste Stelle der deutschen Bestenliste setzen konnte. Erst 4,20m waren (heute noch) zu hoch. Dritte wurde Vereinskameradin Lucy Topp mit 3,00m. Wie Tina, hat Marie-Theres Bornemeier die Quali für die deutschen Meisterschaften am 21.2. in Dortmund schon in der Tasche. Im Kugelstoß U20 siegte sie heute ganz souverän mit 13,08m, nur 4cm von ihrem eigenen lippischen Rekord entfernt.

Eine neue lippische Bestmarke setzte heute Malik Diakite. Er siegte mit 12,29m im Dreisprung U18 und machte damit die 11,87m von Kai-Uwe Köhler (Istrup) aus 1990 zu Geschichte. Den zweiten Titel erlief sich Malik über die 60mHürden mit sehr guten 9,10s. Außerdem wurde er noch Zweiter im Weitsprung mit 5,86m.

Über Gold freuten sich Erin Sand ...

Read more: Lippe-Süd-Qualität bei Ostwestfalenmeisterschaften in Paderborn

Stabhochsprung – eine LG-Domäne!

 

 

Ja, ist der Schürrle jetzt in der LG?! Nein - in diesem Nationaltrikot steckt unser Nachwuchsspringer Peer Bornefeld.

Das ist schon richtig Stabhochsprung! Jule Mühlenhof überquert 2,60m

Stabhochsprung in Lippe, das ist - ohne zu übertreiben – Stabhochsprung unserer LG.

So wurden die diesjährigen Stabhochsprung-Kreismeisterschaften fast zu einer LG-Vereinsmeisterschaft. Neben 23 LG Lippe-Südler/innen waren lediglich noch zwei Athleten der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen in der Sporthalle „Püngelsberg“ in Horn am Start.

Und so „landeten“ dann auch 12 Kreismeistertitel bei unseren Athleten/innen. Hier die Titelträger/innen 2016:

W10: Josefine Harms, 1,50m

W/M11: Lina Heine, 2,10m – Peer Bornefeld, 1,80m

W/M12: Viola Görtz, 2,00m – Michel Böger, 2,30m

W/M13: Maybrit Sommer, 2,80m – Moritz Eins, 2,30m

W/M14: Jannika Hoffinger, 2,50m – Christopher Kaltenberg, 2,80m

U18: Erin Sand, 3,30m

U20: Lucy Topp, 3,00m

Frauen: Stella Kraski, 3,30m

Bericht und Fotos: Wilfried Starke