1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Hallen-Masters: Unser Nachwuchs in Aktion!

 

Februar – das ist Hallen-Masters-Zeit! Und so waren in der Sporthalle „Püngelsberg“ in Horn fast 50 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2004-2011 bei den diesjährigen Hallen-Masters am Start.

Nach Sprint, Hürdenlauf, Sprung, Wurf und Biathlon stand die große Siegerehrung an: Urkunden für alle … und etwas Süßes gab es auch.

Hier die Sieger/innen:

2011: Robin Wüllner,

2010: Thilo Heine, Mara Sobioch

2009: Adrian Mertens, Lisanne Harms

2008: Luca David, Svea Mühlenhof

2007: Lasse Westphal, Lina Stuckemeier

2006: Noah Simov, Josefine Harms

2005: Simon Westphal und Emilian Schlieker, Lovis Farodoye

2004: Luka Stuckemeier

Text und Foto: Wilfried Starke

Tina und Erin bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften – Wiedersehen mit Pirmin Planer

 

Treff in Frankfurt (v.l.): Erin, Laura, Pirmin, Sebastian Vogt, Olaf und Tina.

Tina Rother und Erin Sand studieren zwar (noch) nicht, aber Trainer Olaf Hilker hatte für unsere beiden Stabis eine Starterlaubnis für die Deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt bekommen.

Wäre Tina in der Wertung gewesen, hätte sie mit 3,90, glatt die Vize-Meisterschaft errungen. Erin schaffte in Frankfurt 3,40m.

Ein Wiedersehen gab es mit Pirmin Planer, der bis 2014 das LG-Trikot trug. In Frankfurt startete er für die Uni Köln und belegte mit 4,60m Platz 5. Olaf, Tina und Erin konnten auch Laura Schnitzerling begrüßen (LG bis 2014). Laura studiert inzwischen in Frankfurt; am Start war sie allerdings nicht.

Bericht: Wilfried Starke, Foto: privat

13,12m!! - Marie-Theres Bornemeier übertrifft 17 Jahre alten lippischen Kugelstoß-Rekord!

Sie durften mit ihren Leistungen bei den hochkarätig besetzten Westdeutschen in Leverkusen zufrieden sein (v.l., hinten): Trainer Klaus Brand, Marie-Theres Bornemeier, Sonja Husemann, Sina Benning und vorn (v.l.) Luis Blankenhagen und Malik Diakite.

Die 13 steht!! Herzlichen Glückwunsch Marie-Theres!

Bei den westdeutschen Hallenmeisterschaften in Leverkusen als letzte Vorstufe zu den deutschen Meisterschaften hingen die Trauben enorm hoch: Klasse-Leistungen und starke Konkurrenzen bestimmten das Bild in der beeindruckenden Leichtathletik-Halle in Leverkusen. Trotzdem wussten sich die Lippe-Südler zu behaupten, denn es wurden drei Plätze unter den ersten Acht erlangt und ein alter lippischer Rekord neu definiert.

Marie-Theres Bornemeier, noch der U20 angehörig und in den Abitur-Vorbereitungen, wollte im Kugelstoß der Frauen eigentlich nur die Umsetzung ihres Trainings testen. Doch dann legte sie mit 12,56m sofort los, steigerte sich auf 12,89m, um schließlich mit 13,12m einen enormen Schritt nach vorne zu machen. „Es war ein tolles Gefühl, endlich über die 13m zu kommen,“ jubelte der Schützling von Trainer Klaus Brand über den unerwarteten 4. Platz in diesem Feld, wo die Medaillen nicht mehr so weit weg waren. Damit hatte sie den mittlerweile 17 Jahre alten Rekord von Andrea Kopp aus 1999 um 7cm übertroffen.

Auch die Stabhochspringerinnen der LG Lippe-Süd ...

Weiterlesen: 13,12m!! - Marie-Theres Bornemeier übertrifft 17 Jahre alten lippischen Kugelstoß-Rekord!

OWL-Hallen: DoppelGold für Pia und Franka!

 

Gleich zweimal ganz oben auf dem Treppchen: Pia Laetitia Lehmann siegte über die 60m und im Weitsprung. Wir gratulieren!

Einen ganz starken Eindruck hinterließ der lippische Leichtatbletik-Nachwuchs bei den Ostwestfalenmeisterschaften U16/14 in der Seidenstickerhalle Bielefeld. „Nicht allein deshalb, weil unter 269 Teilnehmern aus 31 Vereinen zwei lippische Rekorde, 12x Platz 1, 8x Platz 2 und 9x Platz 3 geholt wurden. Es beeindrucken auch die Qualität der Leistungen, denn gleich mehrere liegen nun an der Spitze der deutschen Bestenliste“, freute sich VKLA Klaus Brand.

Für die LG Lippe-Süd sprangen dabei 10 Titel heraus! Franka Schröder übersprang beim Hochsprung W13 herausragende 1,57m - in diesem Winter in Deutschland unerreicht - natürlich Platz 1. Kommt allmählich der LG-Rekord von Andrea Kopp mit 1,61m aus dem Jahre 1993 in Gefahr? Außerdem lief sie über die 60mHürden 10,21s, was den 22 Jahre alten Rekord 10,26s von Simone Tonn ausradierte und ihr den zweiten Titel bescherte. Mit nationalen sehr guten 2,70m im Stabhochsprung wurde sie heute allerdings nur Dritte, denn vor ihr lagen noch mit einem Fehlversuch weniger Jule Mühlenhof (LS) mit 2,70m und ganz oben auf dem Treppchen diesmal Maybrit Sommer (LS) mit 2,80m. Dies bedeutete Einstellung des lippischen Rekordes und in Deutschland ebenfalls Platz 1. Außerdem lief Maybrit noch mit sehr guten 10,62s über die Hürden auf Platz 3.

Als zweite zweifache neue Titelträgerin präsentierte sich heute Pia Laetitia Lehmann. Nachdem sie über 60m W13 schon in tollen 8,35s (Vorlauf 8,42s) und über 2m vor der Konkurrenz den Sieg davontragen konnte, gelang ihr das überraschend auch ...

Weiterlesen: OWL-Hallen: DoppelGold für Pia und Franka!

Franka Schröder springt in Unna tolle 1,56m!

1,56m!!! - Tolle Höhe - toller Erfolg für Franka (li) beim Hochsprung-Meeting in Unna. Wir gratulieren!

Zwei Titel bei den lippischen Hallenmeisterschaften waren für Franka Schröder praktisch das warm-up für das Hochsprungmeeting am Sonntag in Unna.  Hier stieß auch noch Lorena Trippel, unsere nächstbeste Hochspringerin, dazu. Das Hochsprungmeeting fand zum 25. Mal statt, und mit Andrea Kopp und Barbara Sprenger haben sich schon frühere Lippe-Südlerinnen in die Siegerlisten eingetragen.

Aber selbst diese Erfahrung und eine straffe Organisation konnten eine rund 2-stündige Verspätung nicht verhindern. Dafür konnte man aber auch viele gute Sprünge bei Frauen und Männern beobachten.

Ob Franka da besonders gut hingesehen hat? Im Zweikampf mit ihrer neuen Freundin Alyssa Tagbo vom OSC Rheinhausen steigerte sie ihre Bestleistung um 8 cm auf tolle 1,56 m. Damit ist sie in Deutschland z.Zt. Beste ihres Jahrgangs. In Unna reichte das aber nur zu Platz 2, weil Alyssa weniger Fehlversuche benötigte. Etwas untergegangen ist dabei die Leistung von Lorena. Sie konnte ihre Bestleistung von 1,44 m bestätigen, kam höhengleich mit der Dritten auf Platz 4 und steht damit z.Zt. in Deutschland auf Platz 26.

Die OWL-Meisterschaften am Wochenende in Bielefeld können kommen. Wir scheinen bestens gerüstet.

Bericht: Herbert Rathjen, Foto: privat

Unterkategorien