1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Franka Schröder springt in Unna tolle 1,56m!

1,56m!!! - Tolle Höhe - toller Erfolg für Franka (li) beim Hochsprung-Meeting in Unna. Wir gratulieren!

Zwei Titel bei den lippischen Hallenmeisterschaften waren für Franka Schröder praktisch das warm-up für das Hochsprungmeeting am Sonntag in Unna.  Hier stieß auch noch Lorena Trippel, unsere nächstbeste Hochspringerin, dazu. Das Hochsprungmeeting fand zum 25. Mal statt, und mit Andrea Kopp und Barbara Sprenger haben sich schon frühere Lippe-Südlerinnen in die Siegerlisten eingetragen.

Aber selbst diese Erfahrung und eine straffe Organisation konnten eine rund 2-stündige Verspätung nicht verhindern. Dafür konnte man aber auch viele gute Sprünge bei Frauen und Männern beobachten.

Ob Franka da besonders gut hingesehen hat? Im Zweikampf mit ihrer neuen Freundin Alyssa Tagbo vom OSC Rheinhausen steigerte sie ihre Bestleistung um 8 cm auf tolle 1,56 m. Damit ist sie in Deutschland z.Zt. Beste ihres Jahrgangs. In Unna reichte das aber nur zu Platz 2, weil Alyssa weniger Fehlversuche benötigte. Etwas untergegangen ist dabei die Leistung von Lorena. Sie konnte ihre Bestleistung von 1,44 m bestätigen, kam höhengleich mit der Dritten auf Platz 4 und steht damit z.Zt. in Deutschland auf Platz 26.

Die OWL-Meisterschaften am Wochenende in Bielefeld können kommen. Wir scheinen bestens gerüstet.

Bericht: Herbert Rathjen, Foto: privat

Lippische Hallen: Starker Auftritt von Mailk Diakite!

Drei Titel für Malik bei den Lippischen Hallenmeisterschaften in Lage! Wir gratulieren!

Ein Alptraum: Da finden nun schon zum dritten Mal lippische Hallenmeisterschaften über 60m, 60m Hürden und im Weit- und Dreisprung statt, da kommen extra wegen der guten Bedingungen Gäste aus Paderborn, Bielefeld oder Herford auf die schnelle Bahn der Sporthalle Werreanger, und dann - fällt die elektronische Zeitmessanlage aus!

Der KLA Lippe unter Klaus Brand und Axel Offel reagierte und stellte auf Handstoppung um. Damit wurde vielen Athleten ein Erlebnis beschert, das sie lange Jahre nicht mehr gekannt haben. Die Athleten nahmen es mit Humor und als gute Gelegenheit, ihre Form zu testen. Alle wurden dafür anschließend mit „ganz schnellen Urkunden“ von Ulrich Offel belohnt.

Der erfolgreichste Athlet heute war Malik Diakite. Er gewann nicht nur die 60mHürden U18 in hervorragenden 8,9s, den Weitsprung mit 5,92m und den Dreisprung - erstmals überhaupt - in sehr guten 11,74m, sondern wurde außerdem Zweiter über 60m in 7,5s. Ebenfalls drei Titel holte sich Jannika Hoffinger. Über 60m benötigte sie ...

Read more: Lippische Hallen: Starker Auftritt von Mailk Diakite!

Westfälisches Edelmetall für Tina, Sandra, Marie-Theres, Erin und Lucy

 

Hochbetrieb in der Helmut-Körnig-Halle! Sina und Malik waren dabei.

Bei den Westfalenmeisterschaften der Männer/Frauen/U20/U18 in der Helmut-Körnig-Halle Dortmund wurden bei starken Feldern (542 Teilnehmern aus 102 Vereinen) insgesamt fünf Mal Edelmetall und weitere drei Platzierungen unter den besten Acht erreicht.

Souverän präsentierte sich Tina Rother: Sie übersprang im Stabhochsprung U20 wieder einmal 4,00m, hatte noch gute Versuche über 4,05m und am Ende sogar 60cm Vorsprung zur Zweitplatzierten - zur Belohnung gab es natürlich Gold. In ihrem Sog sicherten sich die Lucy Topp mit 2,50m ebenso Bronze wie in U18 Erin Sand mit 3,30m - Jana Hartmann landete mit 2,70m auf Platz 6.

Wenn man mit Julia Ritter die Weltmeisterin U18 als Gegnerin (heute 16,18m!) und zudem mit Alexandra Esser jemand hat, der bisher gut einen Meter weiter gestoßen hat, (heute 13,33m) dann ist Bronze in einem solche hochklassigen Feld im Kugelstoßen U20 schon etwas Besonderes. Marie-Theres Bornemeier erreichte dies mit sehr guten 12,59m. Über die Silbermedaille freute sich im Kugelstoß der Frauen Sandra Albrecht mit 11,20m, nur wenige cm vor weiterer Konkurrenz.

In nur gut einer Stunde wurde Malik Diakite Vorlaufsieger im Hürdenlauf mit 9,02s, Achter im Weitsprung U18 mit 5,84m, Fünfter im Hürdenfinale in 9,16s, und er kämpfte sich auf 25,20s über 200m durch. „Da brauchte ich mich wenigstens nur einmal warm zu machen!“, lautete sein Kommentar.

Schade nur, dass in Sonja Husemann zu hause im Bett bleiben musste, Lars Schickel wegen Verletzung seine Wettkämpfe im Hochsprung, Hürden und Weitsprung gar nicht erst beginnen konnte, und Sina Benning über 60m und 60m Hürden „einen gebrauchten Tag“ erwischt hatte - sonst wäre die Bilanz wohl noch besser ausgefallen.

Bericht und Fotos: Klaus Brand

Sandra und Marie-Theres bei den NRW-Winterwurf am Start

 Ein herzlicher Glückwunsch geht an Sandra (re) und Marie-Theres für die guten Platzierungen bei den NRW-Winterwurf in Leverkusen!

Wenn die Westfalenmeisterschaften im Kugelstoß mit den NRW-Meisterschaften in Diskus und Speerwurf auf einen Tag liegen, dann dürfte beim Verband etwas schief gelaufen sein. So war es an diesem Wochenende am 16.1.2016: In Dortmund fanden die Westfälischen M/F/U20/U18 statt, und in Leverkusen ging es um die NRW-Titel Winterwurf.

Dies ging zu Lasten unserer guten Werfer, und so verzichtete man auf den Start Speer und Diskus für Malik und Lars in U18, und Sandra Albrecht und Marie-Theres Bornemeier starteten zunächst morgens in Dortmund im Kugelstoßen, fuhren dann im Schneetreiben nach Leverkusen, um im Diskus anzutreten. Leistungen waren bei den Bedingungen nicht zu erwarten, aber die Platzierungen waren beachtlich:

Sandra schleuderte den Diskus bei Temperaturen um Null auf 36,17m und wurde im NRW-Vergleich Vierte, womit sie jedoch beste Teilnehmerin aus Westfalen wurde, und Marie-Theres stand ihr nicht viel nach und wurde mit 32,31m NRW-Fünfte und Zweitbeste aus Westfalen - hinter der Kugelstoß-Weltmeisterin Julia Ritter, die (auch nur) 41,61m erreichte.

Es bleibt nur zu hoffen, dass man im nächsten Jahr eine bessere Terminierung vorweisen kann….

Bericht: Klaus Brand, Foto: privat

Bestenlisten 2016: Tina und Marie-Theres sind dabei!

Kaum sind alle Bestenlisten der Saison 2015 "auf dem Tisch", da stehen bereits die (Hallen-)Bestenlisten 2016 im Netz (www.leichtathletik.de, dort "Ergebnisse", dann "Bestenlisten").

Und mit dabei sind unsere stärksten U20-Athletinnen. Tina Rother führt aktuell mit 4,00m die Stabhochsprungliste an, Marie-Theres Bornemeier belegt mit 12,57m Rang 7 im Kugelstoßen.

Bericht: Wilfried Starke