1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Verpatzte Staffeln kosten Lippe einen Medaillenplatz

Die "bunte" Mannschaft des Kreises Lippe

Ein begeisterndes Saisonfinale erlebten die Leichtathleten beim traditionellen Kreisvergleichskampf der Kreise Bielefeld, Gütersloh, Minden/Lübbecke, Herford, Paderborn und Lippe im Bad Salzufler Lohfeld. Neben 360 Teilnehmern der Altersklassen U16, U14 und U12 freuten sich zahlreiche Eltern, Betreuer und Trainer über eine tolle Stimmung, durch die jede Mannschaft angefeuert wurde.

Jugendwart Guido Mertens und Wettkampfwart Ulrich Offel hatten ein schlagkräftiges lippisches Team zusammen gestellt, das endlich mal wieder um die vorderen Plätze mitreden wollte. Bei umsichtiger und harmonischer Wettkampfdurchführung des KLA Lippe und dem Wettkampfbüro mit Wolfgang Stockmann und Sven Obenhaus sah es auch lange Zeit danach aus, denn zur Hälfte der Wettbewerbe lag Lippe mit nur 2 Punkten Rückstand hinter Gütersloh auf dem zweiten Platz.

Bis dahin hatte es auf der Sprintgeraden hervorragende Zeiten gegeben: Manuel David siegte über 60Hürden mit fast 1/2 Sek Vorsprung mit 10,02s in U14, und Maybrit Sommer setzte mit außergewöhnlichen 9,96s in W14 „noch einen drauf“. Luis Blankenhagen gewann die 80mHürden U16 in 11,66s mit 2/100s Vorsprung (außerdem Platz 2 über 100m zusammen mit Melvin Fink mit 12,30s), und Gerrit Gröne konnte sich hinter einem übermächtigen Li Tom (Bielefeld) mit 9,12s einen sehr guten zweiten Platz über 75m U14 mit 10,08s erkämpfen. Till Morawietz fehlten mit 7,81s über 50m U12 nur 2/100 am Sieg - er wurde außerdem Zweiter im Weitsprung mit 4,30m.

Die Springer wussten nämlich ebenfalls zu gefallen: Maya Schirpke gewann ...

Read more: Verpatzte Staffeln kosten Lippe einen Medaillenplatz

Westfalenfinale: „BRONZE“ für unsere U14-Mädels

 

Unser erfolgreiches U14-Team (v.l.): Fiona, Lorena, Franka, Marie, Svea, Herbert, Jule, Astrid, Pia Laetitia und Maybrit.

Die große Siegerehrung.

Im Mannschafts-Hochsprung wären unsere Mädchen ganz sicher Westfalenmeisterinnen geworden!

Drittes großes Mannschaftsfinale für Athleten und Athletinnen unserer LG im September. Und mit „BRONZE“ kehrten unsere U14-Mädchen (Jahrgänge 2003, 2004) von den Westfalenmeisterschaften in Rheine zurück ins Lipperland.

Der Sieg in diesem Finale ging an das Team vom TV Wattenscheid 01 (6.961 Punkte). Die Startgemeinschaft (StG) Olpe/Fretter kam mit 6.845 Punkten auf das Platz 2, gefolgt von unseren Mädels, die 6.803 Punkte sammelten.

Trainer Herbert Rathjen hatte unser Team sehr gut vorbereitet und coachte die Mädels mit guter Unterstützung seitens der mitgereisten Eltern hervorragend durch den Wettkampf.

Die LG gratuliert ganz herzlich!

Herbert berichtet:

„Die gute Nachricht: Unsere U14-Mädchen konnten ihr Vorkampfergebnis um über 200 Punkte steigern – die nicht so gute Nachricht: Sie rutschten trotzdem von Platz 2 auf Platz 3. Das Schlussergebnis: 6.803 Punkte.

Es begann mit Superleistungen im Weitsprung. Nach zwei ungültigen Versuchen sprang Pia Laetitia Lehmann ausgezeichnete 4,64m, getoppt allerdings von Franka Schröder, die mit 4,79m, 4,76m, 4,83m und 4,89m eine tolle Serie hinlegte. Astrid Schillmann kam auf 3,93m.

Ein kleiner Einruch folgte über 75m. Zwar war Pia mit 10,28sewc voll im Soll, aber Franka kam nach einem „gefühlten“ Fehlstart nur auf 10,77sec. Marie Lindhorst (noch Jahrgang 2005) lief 11,32sec, Astrid 11,32sec. Die nächste Disziplin war unsere Schwachstelle Ballwurf. Trotz oder wegen (?!) eines ungewohnten Anlaufs auf Rasen steigerte sich Lorena Trippel auf 42m, Svea Fischer auf 38m und Fiona Rombach auf 39m. Leider hatte die Schreiberin wohl 31m verstanden und auch notiert. Die 60m Hürden sind z.Zt. unsere Paradestrecke. Bei schwierigen Bedingungen lief Maybrit Sommer in 10,23sec persönliche Bestleistung. Jule Mühlenhof sammelte in 10,65sec auch noch 516 Punkte für das Team.

Dann der Schreck in der 4x75m-Staffel! Maybrit und Jule lagen gut im Rennen, aber ...

Read more: Westfalenfinale: „BRONZE“ für unsere U14-Mädels

Hörnchenlauf – Lauferlebnis inmitten der Stadt

 

Startbereit - die jüngsten "City-Runner"!!

Der Hörnchenlauf im Rahmen des Hörnchenfestes in Horn ist für alle teilnehmenden Jungen und Mädchen wahrhaftig ein Erlebnis der besonderen Art. Denn wo läuft man schon durch ein Spalier vieler, vieler Zuschauer und wird mit kräftigem Applaus bedacht?!

Und so hatten auch in diesem Jahr wieder gut 100 Läufer und Läuferinnen viel Spaß beim Lauf durch die Stadt. Bei der Siegerehrung wurden alle mit einer Urkunde bedacht.

Hier die Sieger und Siegerinnen 2016:

2010 Annamaria Nelges, Julian Maris

2009 Lisanne Harms, Mete Demirkutlu
2008 Julia Born, Luca David
2007 Zilan Güngör, Benjamin Neumann
2006 Josefine Harms, Lukas Wolf
2005 Cecile Ehring, Marlon Plattner
2004 Emanuel Born
2003 Felicia Sophie Neumann, Comy Güngör
2002 Jannika Hoffinger

Bericht: Wilfried Starke, Foto: Manfred Hütte

Lippische Einzel: 50 Titel für 28 Lippe-Südler und Lippe-Südlerinnen!

Mit „reicher Beute“ kehrten  unsere Athleten und Athletinnen von den lippischen Einzelmeisterschaften aus Bad Salzuflen zurück in den lippischen Süden. 28 Jungen, Mädchen, Männer und Frauen durften auf die oberste Stufe des Siegertreppchens steigen – und das gleich 50x!

Mit jeweils vier Titeln waren Sandra Albrecht (W30) und Jannika Hoffinger (W14) die erfolgreichsten Teilnehmerinnen unserer LG. Sandra: Kugel-10,91m, Diskus-39,63m, Hochsprung-1,38m und Weitsprung-3,96m. Jannika: 100m-14,12sec, 800m-2:40,04min, Hochsprung-1,30m und Weitsprung-4,22m.

Mit jeweils drei Titeln durften sich Svea Fischer (W12) und Marc Gast (M14) auf den Heimweg machen. Svea: 800m-2:44,02min, Hochsprung-1,35m und Ballwurf-35m. Marc: Kugel-11,14m, Diskus-38,46m und Hochsprung-1,30m.

Mit zwei ausgezeichneten Leistungen machten Manuel David (M13) und Luis Blankenhagen (M15) auf sich aufmerksam. Manuel sprang hervorragende 1,50m hoch, Luis stieß die Kugel auf 11,86m. Und eine tolle Staffelzeit gab es auch. Unsere U14-Mädchen liefen in  der Besetzung Maybrit Sommer, Jule Mühlenhof, Franka Schröder und Pia Laetitia Lehmann super-schnelle 40,91sec.

Die Altersklassen U20 und U18 hatten ihre Meisterschaften bereits im Rahmen unseres Sommer-Meetings ausgetragen. Mit ausgezeichneten Leistungen präsentierten sich Marie-Theres Bornemeier (U20) und Malik Diakite (U18). Marie-Theres: Kugel-13,36m und Diskus 38,85m, Mailk: Weitsprung-6,35m.

Bericht: Wilfried Starke

Daumen drücken für unsere U14-Mädels!

Und schon steht das nächste große Mannschaftsfinale vor der Tür!

Nach den Deutschen U20-Team-Meisterschaften (siehe unten) fahren unsere U14-Mädchen mit Trainer Herbert Rathjen am kommenden Samstag nach Rheine zum DMM-Westfalenfinale.

Nach den Qualifikationswettkämpfen steht das Team mit 6.594 Punkten auf Platz 2 der Meldeliste hinter der favorisierten Mannschaft des TV Wattenscheid 01 (6.862 P.). Aber dann wir es bereits ganz eng:

3. StG Olpe-Fretter – 6.578 P.

4. Recklinghäuser LC – 6.546 P.

5. LG Brillux Münster – 6.491 P.

6. StG Lüdinghausen – 6.470 P.

7. LG Olympia Dortmund – 6.454 P.

8. StG TB Rauxel/TuS Ickern – 6.353 P.

Da heißt es „Daumen drücken“, dass auch am Ende des Tages weiterhin der 2.Platz für unsere Mädels steht!

Und das ist unser Team für Rheine: Svea Fischer, Pia Laetitia Lehmann, Marie Lindhorst, Jule Mühlenhof, Fiona Rombach, Astrid Schillmann, Franka Schröder, Maybrit Sommer, Lorena Trippel – und natürlich Coach Herbert Rathjen.

Bericht: Wilfried Starke