1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Werfertag in Nammen – Sandra und Marc am Start

In Nammen absolvierte Sandra Albrecht (Jahrgang 1986 / W30) ihren ersten Werfer-Fünfkampf. Mit Erfolg – wie sie berichtet:

„Ich war gestern in Nammen auf einem Wettkampf. Dort habe ich meinen ersten offiziellen Werfer-Fünfkampf gemacht. Den kann man erst in der Seniorenklasse bestreiten. Beim Hammerwerfen (43,94m -Saisonbestleistung und neuer Lippischer Rekord der W30-Klasse) und beim Gewichtwerfen (9Kg Gewicht - 12,22m SB und neuer Lippischer Rekord der W30-Klasse) war es noch trocken. Anschließend kam leider der Dauerregen. Beim Kugelstoßen und Diskuswerfen standen die Ringe quasi unter Wasser. Erst beim Speerwerfen wurde es dann wieder etwas trockener. Trotzdem konnte ich den Lippischen W30-Rekord im Werfer-Fünfkampf von 1.969 Punkte auf 2.721 Punkte erhöhen.

Marc Gast (M14) war in Nammen ebenfalls am Start. Seine Leistungen: Speer – 39,23m, Hammer – 21,36m.“

Es grüßen die Dreikampf-Stadtmeister von Horn-Bad Meinberg

GROSSE FREUDE ... über tolle Leistungen und viele, viele Urkunden bei den Dreikampf-Stadtmeisterschaften von Horn-Bad Meinberg.

Gute Beteiligung bei den Stadtmeisterschaften von Horn-Bad Meinberg: 18 Mädchen und 37 Jungen waren beim Dreikampf (Sprint, Weitsprung, Werfen/Stoßen) auf der Außensportanlage in Horn dabei.

Der jüngste Teilnehmer war Leo Krähe (Jahrgang 2012). Die ältesten Teilnehmer waren Joleen Hoffinger und Nils Hansen (beide Jahrgang 2000). Bei den Mädchen war der Jahrgang 2007 besonders stark besetzt. Stadtmeisterin in diesem großen Feld wurde Emelie Heine knapp vor Lina Stuckemeier. Bei den Jungen war das größte Teilnehmerfeld im Jahrgang 2008 zu finden. Dort siegte mit nur  drei Punkten Vorsprung Luca David vor Gian Luca Brinkmann.

Hier die Stadtmeister und Stadtmeisterinnen 2016

Weiterlesen: Es grüßen die Dreikampf-Stadtmeister von Horn-Bad Meinberg

Foto-Nachtrag zum Sommer-Meeting: Karin Förster (LC Paderborn) springt W70-Europarekord!

 

Im Sommer-Meeting-Bericht (siehe unten) haben wir bereits über den neuen Stabhochsprung-Rekord (2,22m!!) in der Altersklasse W70 berichtet. Hier nun ein Foto-Nachtrag. LG-Vorsitzender Wilfried Starke gratuliert Karin Förster ganz herzlich.

Eigentlich hätte es da natürlich Blumen geben müssen. Aber wer rechnet in Blomberg mit einem Europarekord?!

Erwähnenswert ist sicherlich noch, dass Karin Förster, so berichtete sie anschließend bei Kaffee und Kuchen, erst mit 52 Jahren zum Stabhochsprung gefunden hat.

Text: Wilfried Starke, Foto: Inga Morawietz

 

 

 

 

 

Am kommenden Wochenende in Rhede: Deutsches Finale Team U20

Die Macher der Stg OWL-Lippe (v.l.): Klaus Brand, Helmut Stock und Ralf Schachtsiek (übrigens vor dem Neubau des Wettkampfbüros unter der Tribüne im Stadion Werreanger in Lage).

Als sich im November letzten Jahres die Helmut Stock von der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen, Klaus Brand von der LG Lippe-Süd und Ralf Schachtsiek von der TG Herford zusammen setzten, um zusammen eine Mannschaft zu bilden, die auch für höhere Aufgaben sich qualifizieren könnte, war viel Hoffnung und Zuversicht dabei.

Mittlerweile haben sich die Erwartungen der Macher der Startgemeinschaft Ostwestfalen-Lippe schon mehr als erfüllt. Nicht nur die 4x200m-Staffeln in der Halle und die 4x100m-Staffel U20 im Stadion haben sehr gute Leistungen und Platzierungen erzielt, die Ü30-Frauenmannschaft konnte vor wenigen Tagen stolz als neuer deutscher Mannschaftsmeister präsentiert werden. Nun steht der nächste Höhepunkt an. Die Team U20 - Mannschaft konnte sich für das deutsche Finale am 17./18.9.2016 in Rhede qualifizieren. Das ist schon deshalb so bemerkenswert, als dafür in 15 Disziplinen (!) jeweils 2 Jungen und 2 Mädchen antreten müssen: In den Laufdisziplinen 100, 400, 800, 3000m, Kurzhürden, 4x100m, 400mHürden, in den Sprüngen Weit, Hoch, Drei und Stabhoch und in den Würfen Kugel, Diskus, Speer und Hammer. Jede/r Aktive darf dreimal starten + Staffel. Eine Mammutaufgabe! Unter dem Strich ergebt das eine Mannschaft von über 40 Athletinnen und Athleten. So eine Menge von qualifizierten Leistungen können eigentlich nur die absoluten Großvereine in Deutschland aufbieten, und nun auch die Stg. OWL-Lippe.

Am Freitag, den 9.9. traf man sich mit allen Mädchen und Jungen ...

Weiterlesen: Am kommenden Wochenende in Rhede: Deutsches Finale Team U20

Westfälische U16: 3xGold für MARC GAST – Silber für JANNIKA HOFFINGER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

43,66m für die Nr.198 - Speerwurfsieg für Marc! Klar, dass Trainerin Joanna Guntermann sich mit ihm ganz doll freut!

Bereit für hohe Sprünge (v.l:): Jannika, Sina und Lilly.

„Klein – aber fein“ – dass trifft wahrhaftig sehr gut auf unsere kleine Delegation zu, die unsere LG bei den Westfälischen U16-Meisterschaften in Hagen vertrat.

Allen voran Marc Gast (Jahrgang 2002, M14), der in toller Form aus den Sommerferien zurückgekommen ist, und als dreifacher Titelträger aus Hagen zurück ins Lipperland fahren durfte. Bei der ersten Disziplin, dem Speerwurf, machte Marc es noch richtig spannend. Erst mit dem letzten Wurf  und der neuen persönlichen Bestleistung von 43,66m sicherte er sich den Sieg mit 8cm Vorsprung vor Jonas Wolf vom USC Bochum. Beim Kugelstoß und Diskuswurf ließ er sich von Anfang nicht „die Butter vom Brot nehmen“ und siegte souverän mit 11,37m bzw. 39,40m Platz 1.

Unsere drei Stabhochspringerinnen versammelten sich bei der Siegerehrung dann gleich allesamt auf dem Treppchen: 2.Jannika Hoffinger (2,70m), gemeinsam 3.Sina Schäfers und Lilly Topp (2,30m). Der Westfalentitel ging mit 2,80m an Christin Schneider vom SV Olpe. Schade, dass Katalin Ammer sich am vergangenen Sonntag bei Sommer-Meeting verletzt hatte und so in Hagen nicht dabei sein konnte (Gute Besserung!).

Ein herzlicher Glückwunsch geht auch an die Trainerin, die Trainer Joanna Guntermann, Olaf Hilker und Klaus Brand.

Bericht: Wilfried Starke, Fotos: Sonja Hoffinger

Unterkategorien