1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

"Deutsche" - die zweiten Meisterschaften 2014 - Desiree Singh startet in Leipzig

 

Desiree vertritt die LG-Farben bei den Deutschen in Leipzig. Wir drücken die Daumen!

Nach den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Sindelfingen (siehe Bericht unten) stehen am kommenden Wochenende in Leipzig die Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften an. Mit dabei: Desiree Singh.

Insgesamt sind 15 Athletinnen für den Stabhochsprung gemeldet. Angeführt wird die Meldeliste von Silke Spiegelburg, die in diesem Winter tolle 4,71m zu Buche stehen hat.

Mit ihrer Bestleistung von 4,20m steht Desiree gemeinsam drei weiteren Athletinnen auf Platz 10. Am Samstag um 17.00 wird es dann für Desiree ernst – und für uns heißt es: DAUMEN DRÜCKEN. Übrigens: Die Halle in Leipzig ist ausverkauft! Da ist eine tolle Atmosphäre angesagt.

Die Startliste finder ihr über den Link „Leichtathletik“, dort „News – 18.02. – Hallen-DM ..“, dort „Weitere Infos zur Hallen-DM“.

Bericht: Wilfried Starke, Foto: Dirk Gantenberg

Drei Power-Frauen holen Gold-Gold-Bronze

In Bielefeld bei den OWL erfrolgreich (v.vorn): Julia Hartmann, Marie-Theres Bornemeier und Sandra Meier. Wir gratulieren!

Zwar war die LG Lippe-Süd bei den Ostwestfalenmeisterschaften der Mä/Fr/U20/U18 diesmal mit drei Teilnehmerinnen nur schwach vertreten (einige waren auch bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen) , doch diese drei holten mit drei Medaillen Optimales heraus:

Marie-Theres Bornemeier (TV Blomberg) hatte bisher im Wintertraining sehr gut trainiert und wollte endlich wissen, wo sie steht. Jetzt weiß sie es: Fast alle Stöße beim Kugelstoß-Wettbewerb bedeuteten neue persönliche Bestleistung, und mit tollen 12,33m hatte sie nicht nur 27cm Vorsprung, sondern außerdem den Titel einer Ostwestfalenmeisterin in der Tasche.

Sandra Meier (TV Horn) ist gerade dabei, ihre Technik von O’Brien auf Drehstoß umzustellen und wendete dies in allen Stößen der Frauenkonkurrenz an. Und sie ist auf einem guten Weg: Auf 11,79m steht nun ihre persönliche Drehstoßtechnikbestleistung, womit sie überlegene neue OWL-Titelträgerin wurde.

Julia Hartmann (TV Blomberg) kann momentan wegen Abi-Vorbereitungen nur wenig trainieren, und die Konkurrenz beim  Weitsprung U20 war stark. Aber auch sie steigerte sich auf die neue persönliche Bestleistung von 4,42m - damit wurde sie mit Bronze belohnt.

Viel besser geht es eigentlich nicht….

Bericht und Foto: Klaus Brand

Tina Rother: 37,60m / 3,60m - Platz 12 und 13 bei den Deutschen!

Dass sie nicht um die Medaillen mitkämpfen würde, war Tina (U18) klar. Allein die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften ist ein Erfolg und ein besonderes Erlebnis in einem Sportler/innen-Leben.

Vor allem mit ihrer Stabhochsprungleistung durfte Tina sehr zufrieden sein. Mit 3,60m (im ersten Versuch!) stellte sie ihre gerade neu aufgestellte Bestleistung ein und belegte damit Platz 13 im großen Feld der 23 Springerinnen. Deutsche Meisterin wurde Juliane Schulze (SSC Bad Sooden-Allendorf) mit der Höhe von 4,05m.

Tinas Diskus segelte in Sindelfingen auf respektable 37,60m – Platz 12. Es siegte Lara Kempka (SC Neubrandenburg) mit 46,59m.

Bei den Westfälischen Winterwurf hatte Phillip Willemsen (U18) noch deutlich die 50m-Marke übertroffen. In Sindelfingen lief leider gar nichts zusammen, und so reichte es mit 47,50m lediglich zu Platz 19. Deutscher Meister Wurde Niklas Kaul vom USC Mainz mit 67,25m.

Bericht: Wilfried Starke

DAUMEN DRÜCKEN!!!! Laura, Tina und Phillip bei den Deutschen in Sindelfingen am Start!

Am Wochenende 15./16.02. stehen für Lippe-Südler/innen die ersten „Deutschen“ des Jahres auf dem Programm.

Laura Schnitzerling, Tina Rother und Phillip Willemsen werden sich mit ihren Trainern Olaf Hilker und Marco Müllers auf die 470km-Strecke nach Sindelfingen (in der Nähe von Stuttgart) machen, um an den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften (U20) teilzunehmen.

Laura und Tina (noch U18) starten im Stabhochsprung. Bei den U18-Winterwurfmeisterschaften sind dann Tina mit dem Diskus und Phillip mit dem Speer am Start.

Die LG drückt 1.000 (und mehr!) Daumen.

Bericht: Wilfried Starke

Erster LG-Elternabend - ein voller Erfolg!

Am 26.1.2014 hatten sich der gesamte Vorstand mit allen zentralen und dezentralen Trainern der LG Lippe-Süd e.V. zu einer Klausurtagung im Detmolder "Remikenhus" eingefunden, um sich "zukunftsfähig" zu machen. Unter Projektmanager Klaus-Peter Uhlmann vom Landessportbund führte dies über eine Zustandsanalyse und Bearbeiten von Problemfeldern zu einem Gesamtkonzept für die "Marke" Lippe-Süd. Leistungsorientierten Sportlern will man ein konkurrenzfähiges Angebot für Förder- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Diese Tagung sorgte für Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und für eine Publizierung in den Medien des FLVW.
Wie ernst es der Vorstand mit den gefassten Beschlüssen meint, zeigt die sofortige Umsetzung der Bereiche "Einbeziehung der Eltern". Am 11.2.2014 hatte Klaus Brand zu einem "Elternabend" geladen, der auf eine große Resonanz stieß: 29 Teilnehmer fanden sich ein, und die Gemeinschaft der Eltern ist nun einbezogen in die Zukunftsplanung.

Bericht: Klaus Brand
Die Ergebnisse stehen im anliegenden Protokoll....

Weiterlesen: Erster LG-Elternabend - ein voller Erfolg!

Unterkategorien