1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Überraschung: Tina Rother holt Stabhochsprungtitel!

 

3,50m waren nicht nur neue persönöiche Bestleistung für Tina, 3,50m brachten auch den U20-Westfalentitel. Herzlichen Glückwunsch!

„Durchwachsen“ verliefen die Hallen-Westfalenmeisterschaften U20 in den Bielefelder Seidenstickerhalle für die lippischen Leichtathleten unter 248 Teilnehmern aus 73 Vereinen, wir konnten dagegen recht zufrieden sein.

Überraschend wurde Tina Rother  – noch der U18 angehörig -  neue Westfalenmeisterin im Stabhochsprung. Sie stieg erst bei 3,10m ein, schaffte die 3,40m erst im zweiten Versuch und pokerte dann, indem sie im Gegensatz zu ihrer dann noch verbliebenen Gegnerin Lea Wendtland (LG Kreis Gütersloh) 3,45m ausließ. Weil beide Konkurrentinnen die 3,50m im ersten Versuch übersprangen, wurde Tina mit der geringeren Anzahl von Fehlversuchen und mit neuer persönlicher Bestleistung neue Titelträgerin vor der eigentlichen Favoritin. Die Mitbewerberin um den Titel, Vereinskameradin Laura Schnitzerling, pokerte zu hoch und schied mit „Salto nullo“ aus. Leonie Klüber konnte sich mit 2,40m Platz 6 sichern.

Bericht: Klaus Brand, Foto; Thomas Finke

Phillip Willemsen erneut Westfalenmeister im Speerwurf

 

Bei den westfälischen Winterwurf waren wahrhaftig dicke Handschuhe gefragt! Die lippischen Farben vertraten in Kamen (v.l.): LG-Sportwart Klaus Brand, Florian Pielemeier (LG Lemgo), Tina Rother, Lukas Moczarski und Phillip Willemsen.

 

Aus Frust über drei ungültige Versuche im Diskuswurf U18 bei den westfälischen „Winterwurfmeisterschaften“ in Kamen gab Phillip Willemsen  alles beim anschließenden Speerwurfwettbewerb, worin er als Titelverteidiger und Favorit gegangen war. Mit 52,35m konnte er seine Konkurrenten, die ebenfalls schon über 50m geworfen hatten, um fast einen Meter übertreffen und sich über seinen ersten Westfalenmeistertitel in diesem Jahr freuen.

Dies war jedoch nicht die einzige Urkunde, die Peter Westermann vom Verbands-Leichtathletik-Ausschuss heute an Lipper ausgeben konnte.

Tina Rother konnte mit ihren Weiten von 36,21m im Speerwurf U18 und 36,06m im Diskuswurf eigentlich nicht unzufrieden sein, denn immerhin kam sie damit bei eisigen Temperaturen auf die Plätze 5 und 3. In beiden Wettbewerben fehlte nicht viel, um ganz vorne zu landen. Hätte sie heute annähernd ihre Bestleistungen abrufen können, wäre sogar Gold drin gewesen.

Einen sehr guten fünften Platz sicherte sich im Speerwurf U20 Lukas Moczarski mit 47,41m.

Bericht: Klaus Brand, Foto: privat

Westfalentitel für Desiree und Tina

Der Speer ist in der nächsten Woche bei den Winterwurfmeisterschaften sein Gerät. In Dortmund war Phillip Willemsen mit der Kugel erfolgreich.

Da kann man nicht meckern! Wenn unsere kleine Truppe mit zwei Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz von den Westfalenmeisterschaften der Männer/Frauen und der U18-Jugend zurückkehrt, dann dürfen Trainer (Olaf Hilker, Marco Müllers) und Vorstand wohl zufrieden sein.

Beginnen wir mit den Meisterinnen. Desiree Singh (Frauen) siegte souverän, wenn sie mit ihrer Siegerhöhe von 3,90m auch nicht ganz zufrieden war. Tina Rother (U18) siegte mit 3,30m vor ihrer Vereinskameradin Erin Sand (3,20m), die noch der Altersklasse U16 angehört. Platz 4 ging an Berenike Ladleif (3,10m), Platz 8 an Franka Witte (2,30m) – beide ebenfalls noch U16! Noch einmal zur Frauenklasse. Laura Schnitzerling (noch U20) stellte ihre Hallen-Bestleitung von 3,60m ein und wurde damit ausgezeichnete Dritte.

Tina Rother trat außerdem noch beim Kugelstoßen an und erreichte mit 12,31m Rang 5.

Phillip Willemsen und Laurenz Meinbrok (beide U18) vertraten die Jungen der LG. Mit seiner Weite von 5,67m im Weitsprung war Phillip nicht zufrieden – Platz 3 war okay. Im Kugelstoßen brachten ihn 12,98m auf Rang 4. Laurenz belegte mit übersprungenen 3,10m im Stabhochsprung Platz 12.

Bericht: Wilfried Starke, Foto: privat

Lies auch: "Titel ohne große Höhe" - über Links, dort "Athletinnen", dann "Desiree Singh"

Einen ausführlichen gesamtlippischen Bericht unseres Sportwartes Klaus Brand zu den Meisterschaften gibt es unter

Read more: Westfalentitel für Desiree und Tina

Franka, Jannika und Sina überzeugen beim Hallensportfest in Bielefeld

Tolle Leistungen zeigten beim Hallensportfest in Bielefeld (v.l.): Franka Schröder, Sina Schäfers und Jannika Hoffinger. Wir gratulieren!

Eigentlich war es als Vorbereitungswettkampf auf die anstehenden Hallenmeisterschaften gedacht, aber die bei einem Hallensportfest in Bielefeld erzielten Leistungen werden z.T. in den nächsten Wettkämpfen nur schwer zu toppen sein.

Bereits im Hochsprung gab es ersten Grund zur Freude. Unser Neuzugang Franka Schröder (W11) steigerte sich auf sehr gute 1,30m, Jannika Hoffinger sprang erstmals über1,15m und Sina Schäfers kam auf 1,05m. Über 60m Hürden gab es nur „Bestleistungen“ (weil zuvor nie gelaufen). Die Zeiten: Franka 12,84sec, Jannika 13,47sec und Sina 13,64sec, sind aber noch ausbaufähig.

Im Weitsprung überzeugte besonders Franka mit 4,31m. Die W12-Mädchen mussten erstmals vom Balken abspringen. Jannika gelang das mit 3,82m schon recht gut, Sina hat noch Nachholbedarf. Über 60m lieferten sich Jannika und Sina in 9,84 s zu 9,85sec einen harten Kampf. Franka erzielte mit 7,83sec über 50m an diesem Tag ihre vierte Bestleistung! Alle Achtung!

Auf die ersten lippischen Hallenmeisterschaften darf der interessierte Beobachter dieser Altersklasse jetzt besonders gespannt sein.

Bericht und Foto: Herbert Rathjen

Die Hallen-Bestenlisten sind da

Die Hallen-Saison läuft, und nun stehen auch die Hallen-Bestenlisten im Netz. Unsere LG Lippe-Süd ist aktuell mit zwei Stabhochspringerinnen vertreten.

In der Bestenliste der Frauen rangiert Desiree Singh (1994, jüngster Jahrgang der Hauptklasse) mit 4,10m auf Platz 6. Angeführt wird die Liste z.Zt. von Katharina Bauer (Bayer Leverkusen, 4,40m). Nimmt man eine U23-Wertung vor (Jahrgänge 1992-1994), so liegt Desiree auf Platz 4.

In der U20-Bestenliste ist Laura Schnitzerling dabei: Platz 8, 3,60m. Hier führt Juliane Schulze vom SSC Bad Sooden-Allendorf mit 3,90m.

Und hier stehen die Hallen-Bestenlisten: Link "Verbände", dort "Leichtathletik", dann "Ergebnisse" - und dort stehen sie: Bestenlisten

Bericht: Wilfried Starke