1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Am kommenden Wochenende in Rhede: Deutsches Finale Team U20

Die Macher der Stg OWL-Lippe (v.l.): Klaus Brand, Helmut Stock und Ralf Schachtsiek (übrigens vor dem Neubau des Wettkampfbüros unter der Tribüne im Stadion Werreanger in Lage).

Als sich im November letzten Jahres die Helmut Stock von der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen, Klaus Brand von der LG Lippe-Süd und Ralf Schachtsiek von der TG Herford zusammen setzten, um zusammen eine Mannschaft zu bilden, die auch für höhere Aufgaben sich qualifizieren könnte, war viel Hoffnung und Zuversicht dabei.

Mittlerweile haben sich die Erwartungen der Macher der Startgemeinschaft Ostwestfalen-Lippe schon mehr als erfüllt. Nicht nur die 4x200m-Staffeln in der Halle und die 4x100m-Staffel U20 im Stadion haben sehr gute Leistungen und Platzierungen erzielt, die Ü30-Frauenmannschaft konnte vor wenigen Tagen stolz als neuer deutscher Mannschaftsmeister präsentiert werden. Nun steht der nächste Höhepunkt an. Die Team U20 - Mannschaft konnte sich für das deutsche Finale am 17./18.9.2016 in Rhede qualifizieren. Das ist schon deshalb so bemerkenswert, als dafür in 15 Disziplinen (!) jeweils 2 Jungen und 2 Mädchen antreten müssen: In den Laufdisziplinen 100, 400, 800, 3000m, Kurzhürden, 4x100m, 400mHürden, in den Sprüngen Weit, Hoch, Drei und Stabhoch und in den Würfen Kugel, Diskus, Speer und Hammer. Jede/r Aktive darf dreimal starten + Staffel. Eine Mammutaufgabe! Unter dem Strich ergebt das eine Mannschaft von über 40 Athletinnen und Athleten. So eine Menge von qualifizierten Leistungen können eigentlich nur die absoluten Großvereine in Deutschland aufbieten, und nun auch die Stg. OWL-Lippe.

Am Freitag, den 9.9. traf man sich mit allen Mädchen und Jungen ...

Read more: Am kommenden Wochenende in Rhede: Deutsches Finale Team U20

Westfälische U16: 3xGold für MARC GAST – Silber für JANNIKA HOFFINGER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

43,66m für die Nr.198 - Speerwurfsieg für Marc! Klar, dass Trainerin Joanna Guntermann sich mit ihm ganz doll freut!

Bereit für hohe Sprünge (v.l:): Jannika, Sina und Lilly.

„Klein – aber fein“ – dass trifft wahrhaftig sehr gut auf unsere kleine Delegation zu, die unsere LG bei den Westfälischen U16-Meisterschaften in Hagen vertrat.

Allen voran Marc Gast (Jahrgang 2002, M14), der in toller Form aus den Sommerferien zurückgekommen ist, und als dreifacher Titelträger aus Hagen zurück ins Lipperland fahren durfte. Bei der ersten Disziplin, dem Speerwurf, machte Marc es noch richtig spannend. Erst mit dem letzten Wurf  und der neuen persönlichen Bestleistung von 43,66m sicherte er sich den Sieg mit 8cm Vorsprung vor Jonas Wolf vom USC Bochum. Beim Kugelstoß und Diskuswurf ließ er sich von Anfang nicht „die Butter vom Brot nehmen“ und siegte souverän mit 11,37m bzw. 39,40m Platz 1.

Unsere drei Stabhochspringerinnen versammelten sich bei der Siegerehrung dann gleich allesamt auf dem Treppchen: 2.Jannika Hoffinger (2,70m), gemeinsam 3.Sina Schäfers und Lilly Topp (2,30m). Der Westfalentitel ging mit 2,80m an Christin Schneider vom SV Olpe. Schade, dass Katalin Ammer sich am vergangenen Sonntag bei Sommer-Meeting verletzt hatte und so in Hagen nicht dabei sein konnte (Gute Besserung!).

Ein herzlicher Glückwunsch geht auch an die Trainerin, die Trainer Joanna Guntermann, Olaf Hilker und Klaus Brand.

Bericht: Wilfried Starke, Fotos: Sonja Hoffinger

„Linda Stahls Abschiedstour endet in der Heimat“

 

 

2001-2016 - eine Sport-Karriere auf höchstem Niveau. Auf dem Banner sind Lindas weltweite Sport-Stationen noch einmal notiert. Die LG-Nachwuchs-Athletinnen Pia Laetitia Lehmann (li) und Franka Schröder rahmen Linda ein.

Empfang im und vor dem Blomberger Rathaus. Bürgermeister Klaus Geise (re) und Landrat Dr. Axel Lehmann haben Linda in die Mitte genommen.

"Linda Stahls Abschiedstour endet in der Heimat" - so titelt die Lippische Landes-Zeitung in ihrer Ausgabe vom 05.09..

Und diese Abschiedstour umfasste am 04.09. zwei Stationen in Blomberg. Zunächst kam Linda zum Sommer-Meeting der LG Lippe-Süd ins Stadion „Am Rammbocke“. Eben in das Stadion, in dem sie 1991 als Lippe-Südlerin (bis 2003) ihre ersten leichtathletischen „Gehversuche“ (und natürlich Würfe!!) gemacht hatte. Klar, dass da viele Autogramme gegeben werden mussten – auf Urkunden, auf T-Shirts, auf Handys und sogar auf einem Speer!

Landrat Dr. Axel Lehmann und TV Blomberg-Vorsitzender Willi Schröder, die ebenfalls ins Stadion gekommen waren, begleiteten Linda anschließend gemeinsam mit zahlreichen Lippe-Südlern/innen ins Blomberger Rathaus, wo Bürgermeister Klaus Geise „seine“ Blombergerin Linda Stahl ehrte – der nunmehr fünfte Eintrag in das Goldene Buch der Stadt stand auf dem Programm.

Hier der LZ-Bericht.

Bericht: Wilfried Starke, Fotos: Sebastian Lucas, Markus Bültmann

Ein Europarekord beim Sommer-Meeting: Karin Förster (W70 / LC Paderborn) überquert im Stabhochsprung 2,22m!

 

Erfolgreicher LG-Nachwuchs! Bei den Mädchen W10 (Jahrg. 2006) siegten im Schlagballweitwurf Pia Blankenhagen (li) und Josefine Harms mit 20m.

Den 50m-Sprint der Jungen M11 (Jahrg. 2005) gewann Till Morawietz in 7,94sec vor Tim-Niclas Schikore (VT Rinteln, 8,30sec) und Simon Westphal (LG Lippe-Süd, 8,54sec)

Wir gratulieren!!

Das traditionelle Sommer-Meeting der LG Lippe-Süd im Blomberger Stadion „Am Rammbocke“ hatte in diesem Jahr einige Besonderheiten aufzuweisen. „Wenn nach einer Woche herrlichen Wetters für den darauf folgenden Sonntag Dauerregen angekündigt wird, dann überlegt sich schon der eine oder andere Verein, seine Athleten zum Wettkampf zu entsenden. So hielten sich die Teilnehmerzahlen

im Stadion „Am Rammbocke“ in Blomberg eher in Grenzen“, wusste Veranstaltungsleiter Klaus Brand zu berichten, „doch alle, die heute dabei waren, haben nicht nur einen neuen Europarekord miterlebt, sondern auch die Verabschiedung von Weltklasseathletin Linda Stahl als Mitglied des TV Blomberg aus dem Leistungssport. Danken möchte ich an dieser Stelle 44 Helfern und Kampfrichtern, die durch ihren Einsatz diese Veranstaltung wieder möglich gemacht haben.“

Bei gewohnt reibungslosen Ablauf hielt die ersten dreieinhalb Stunden hielt das Wetter auch noch, und in diese Zeit fiel sogar ein echter Europarekord: Bisher stand die alte Marke im Stabhochsprung W70 bei 2,11m. In Blomberg gelang es Karin Förster (LC Paderborn) sogar 2,22m zu überqueren - so hoch ist europaweit in dieser Altersklasse bisher niemand gesprungen.

Der TV Blomberg wird übrigens in diesem Jahr 150 Jahre alt. Dazu hatte der Verein zwei Ehrenpreise ausgelobt. Einen konnten Abteilungsleiter Klaus Brand und Linda Stahl an den 14-jährigen Marc Gast ...

Read more: Ein Europarekord beim Sommer-Meeting: Karin Förster (W70 / LC Paderborn) überquert im...

Deutsche Meisterschaft für die Ü30-Damen der Startgemeinschaft OWL-Lippe – SANDRA ALBRECHT und KATRIN DRÖGE mit ausgezeichneten Leistungen dabei!

 

 

 

 

Es darf gejubelt werden! Die Deutsche Meisterschaft ist errungen!

... und mittendrin Trainer Uli (hinten) und Betreuer Marvin.

8:50 Uhr am 03.09.2016 – O-Ton 70 Minuten vor Wettkampfbeginn im Stadion Am Hallo: „Es wird heute eine Hundertstel entscheiden, wer hier gewinnt!“. Diese hellseherische Aussage traf Ulrich Ratsch als Betreuer der W30-Mannschaft der StG OWL in seiner „Ansprache“ vor dem Wettkampf.

Um 17:18 Uhr kam die Bestätigung auf der endgültigen Ergebnisliste: Es wurden tatsächlich 0,01 Sekunden, die unsere Mädels ganz nach vorne brachten…

Sandra Albrecht und Katrin Dröge von der LG Lippe-Süd und Christina Borghoff, Friederike Domsch, Jutta Eickmeyer, Anja Kanne, Daniela Kaske-Mehlich, Katja Koch, Angela Kriekhaus und Frauke Prange von der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen traten in den Trikots der StG Ostwestfalen-Lippe beim Finale der diesjährigen Team-DM in Essen an – und zwar nicht als „Mitläufer“, sondern durch ihre tolle Qualifikationsleistung im Juni ganz knapp als Erstplatzierte. Die Konkurrenz aus Lübeck, dem Ruhrgebiet und aus Spandau legten allerdings in Essen mächtig zu, so dass „unsere Mädels“ noch einmal alle Reserven mobilisieren mussten, um überhaupt mithalten zu können. Der Wettkampf fand auf einem sehr hohen Leistungsniveau statt, der Punkteunterschied zwischen Platz 1 und 6 lag bei nur 194 Punkten – eine Differenz, die bei anderen Altersklassen durchaus der durchschnittliche Abstand zwischen zwei Platzierungen war. Der Sechstplatzierte StG Equipe Saar übertraf die Vorkampf-Bestleistung der Lipper um fast 100 Punkte.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne nennenswerten Ausfälle, ein paar herausragenden Leistungen und eine ungebrochene Moral haben am Ende tatsächlich für den Deutschen Titel gesorgt. Fast um 300 Punkte wurde die Qualifikationsmarke übertroffen. Und mit 6.664 Punkten gelang der Mannschaft tatsächlich das Kunststück, Lübeck um einen Punkt auf den zweiten Platz zu verweisen. Das entspricht 0,01 Sekunden bei der 4x100m-Staffel.

Die meisten Punkte steuerte Katrin bei, die erst spät ...

Read more: Deutsche Meisterschaft für die Ü30-Damen der Startgemeinschaft OWL-Lippe – SANDRA ALBRECHT und...