1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Lippe enttäuscht trotz starker Lippe-Südler beim Kreisvergleichskampf

Alle Mannschaften sind angetreten - und der Himmel strahlt!

Lange Jahre hatte der Kreis Lippe den Kreisvergleichskampf mit den Kreisen Bielefeld, Herford, Minden-Lübbecke und Gütersloh dominiert. In diesem Jahr konnte nicht daran angeknüpft werden: Platz 4! Dabei waren unsere Athleten unter Betreuung von Herbert Rathjen und Klaus Brand zumeist recht gut:

Bei der MJU14 siegten Lars Schickel und Malik Diakite in ihren Disziplinen Ballwurf und 800m mit 55m (David Blum 50m) und 2:28,67min, Maximilian Eins wurde Zweiter im Kugelstoß mit 10,43m (vor Lars mit 10,02m), Luis Blankenhagen Dritter im 60mHürdenlauf mit 10,54s, und die 4x75m-Staffel mit Ali Rizk, Luis, Malik und Maxi Zweite mit 41,93s. Am Ende war nur Bielefeld 1 ganzen Punkt besser.

Bei der MU16 trug Laurenz Meinbrok mit 13,17m im Kugelstoß (2.) und 12,83s über 80mHürden (3.) zum 2.Platz hinter Bielefeld bei.

Die WJU14 konnte als einzige die Altersgruppe vor Herford gewinnen, auch weil ...

Weiterlesen: Lippe enttäuscht trotz starker Lippe-Südler beim Kreisvergleichskampf

Westfalen-Bronze für unsere U14-Schüler

 

Stolze Lippe-Südler (v.l., hinten): Maximilian, Luis, Lars, Malik, Ali, Trainer Herbert und vorn: Jonas, Thilo, Nils und David.

Unsere B-Schüler hatten sich als 4. für das westfälische DSMM-Finale qualifiziert. In einem engagierten Wettkampf konnten sie sich in Gütersloh um rund 120  auf 6.389 Punkte steigern.Das bedeutete am Ende Platz 3, noch vor Großvereinen wie TV Wattenscheid und Ratio Münster. Alle Achtung!

Gleich zu Beginn sorgten die Hochspringer Lars Schickel mit 1,56m, leider verletzte er sich beim Versuch über 1,60m, Luis Blankenhagen 1,44m und Nils Hartmann 1,40m für einen guten Einstieg. Im 75 m - Lauf überzeugte Maximilian Eins mit 10,25 s und Ali Rizk steigerte sich auf 10,93sec. Nils Hartmann und Thilo Wolf liefen beide 11,20sec. Unsere 4x75m-Staffel mit Ali, Thilo, Nils und Maxi lief nach guten Wechseln in 40,98sec Jahresbestzeit.

Die meisten Punkte sammelte Malik Diakité mit tollen 10,30sec über 60 m Hürden (Luis kam wegen einer Verletzung nur auf 10,82sec) und mit 4,68m im Weitsprung (naja. Hier quälte sich Maxi auf 4,52m und 2:29,14min über 800m. David Blum und Jonas Geske liefen jeweils persönliche Bestzeit in 2:38,43min. und 2:24,14. David Blum war mit 49m unser bester Ballwerfer, Lars kam noch mit 48m in die Wertung, Thilo freute sich über 36m.

Insgesamt lieferten die Jungs einen Wettkampf ab, der Spaß gemacht hat und die vielen mitgereistenEltern wohl zu Fans werden ließ. Auf die weitere Entwicklung dieser Talente darf man gespannt sein.

Bericht: Herbert Rathjen

LG-Jungsenioren im Bundesfinale auf Platz 4!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Eine Menge Spaß hatten die „Jung-Senioren“ der LG Lippe-Süd beim DAMM-Bundesfinale in Hamburg (v.l.): Stefan Nolte, Rene Harms, Jens Brand, Thorsten Schäfers, Joachim Liebig, Christian Roßnegger, Guido Mertens und Markus Schäfers.

Ein schöner Erfolg für unsere „Jung-Senioren“! Sie waren beim DAMM(Deutsche Altersklassen Mannschafts-Meisterschaften)-Bundesfinale in der Klasse M 35 in Hamburg am Start und belegten dort einen respektablen 4.Platz.

Im Vorkampf auf NRW-Ebene wurden  10.035 Punkte erzielt. Bei dieser Wettkampfform werden pro Mannschaft die jeweils besten zwei Athleten in einer Disziplin gewertet. Es gibt zehn Disziplinen und jeder Athlet einer Mannschaft darf nur dreimal antreten und in der abschließenden Staffel laufen. Für die LG Lippe-Süd gingen Joachim Liebig, Christian Rossnegger, Rene Harms, Guido Mertens, Jens Brand, Stefan Nolte, Markus und Thorsten Schäfers an den Start. Die anderen Teams waren übrigens mit mehr als 10 Aktiven dabei. Aufgrund von Absagen mussten fast alle in mindestens 3 Disziplinen ihr Bestes geben.

Besonders erwähnenswert sind die Ergebnisse der Mittelstreckler. Markus und Christian benötigten ...

Weiterlesen: LG-Jungsenioren im Bundesfinale auf Platz 4!

Unser Mehrkampf-Nachwuchs: Ein Wettkampf der Extraklasse!

Unsere U14-Mehrkämpfer starteten bei den Stadtmeisterschaften in Lemgo, um zum Abschluss der Saison für ein gutes Mannschaftsergebnis im Vierkampf zu sorgen. Leider fielen Lars Schickel und Ali Risk verletzt bzw. krank aus, so hatten wir gerade einmal fünf Jungen am Start. Die waren aber im Ballwurf schon 10m besser als die Vorgabe, im Hochsprung gab es ein plus von 18cm und im Weitsprung waren es 75cm. Leider drückte der 75 m-Lauf bei 1,9 m/sec Gegenwind auf ein noch besseres Ergebnis.8.195 Punkte bedeuteten am Ende aber aktuell Platz 9 in Deutschland.

Maximilian Eins konntezu diesem Ergebnis 1.748 Punkte beitragen, u.a. 1,44m in seinem ersten Hochsprungwettkampf und 49m Ball. Malik Diakité kam auf 1.714 Pkt. und sprang auch 1,44m hoch und ausgezeichnete 4,89m weit. Nils Hartmann glänzte mit 50m Ball und steuerte 1.605 Pkt. bei.

Von unseren „Küken“, sprich M12-Schülern hatte Luis Blankenhagen einen echten Sahnetag“ erwischt. 4,65m weit – Bestleistung, 1,48m hoch – Bestleistung und trotz des starken Gegenwindes Bestzeit mit 10,86sec über 75m addierten sich zu 1.681 Punkten. Thilo Wolf ist ebenfalls noch M12. Er verbesserte sich im Weitsprung auf 4,18 m und im Hochsprung auf 1,28m. Damit sammelte er 1.447 Pkt. für die Mannschaft.

Die weibliche Seite in dieser Altersklasse wurde durch Sonja Husemann im Dreikampf vertreten.Sie konnte sich über ihre Bestleistung von 4,6 m im Weitsprung freuen.

Bericht: Herbert Rathjen

Disziplinen

In der LG Lippe-Süd wird die ganze Bandbreite der Leichtathletik trainiert.

Begonnen in der Grundlagenschulung wird immer mit einem möglichst breitem Angebot zum Laufen, Springen und Werfen: Sprint und Ausdauer, Weit- und Hochsprung, Ballwurf und Werfen mit Geröten. Die Kinder sollen eine umfassende Palette von Bewegungserfahrungen und koordinativen Anreizen bekommen. Wenn individuelle Föhigkeiten erkannt werden, werden diese natürlich gefördert. Die großen Schwerpunkte sind dann Mehrkampf, Einzeldisziplinen und Stabhochsprung.

a) Mehrkampf

Aus dieser breiten Anlage (aus Prinzip) entstehen dann die ersten Mehrkömpfe für Schüler D oder C: Dreikampf (50m-Weitsprung-Schlagballwurf) und Vierkampf (plus Hochsprung).

Mit steigendem Können und Alter kommen dann Blockwettkömpfe hinzu: Sprint, Weitsprung und Hürdenlauf ergönzen sich mit Ball und 800/1000m zum Blockwettkampf Lauf, mit Speer und Hoch zu Blockwettkampf Sprint/Sprung und mit Diskus und Kugel zu Blockwettkampf Wurf.

Ab 14/15 ergeben sich daraus dann der Achtkampf (80mHürden-Weit-Kugel-Hoch-Diskus-Stabhoch-Speer-1000m) für Jungen und der Siebenkampf (100m-Hochsprung-Kugel-80mHürden-Weit-Speer-800m) für Mödchen.

Mit Eintritt in die Jugendklassen wird die "Königsdisziplin" begonnen: Der Zehnkampf (wie Achtkampf, nur mit 100m und 400m, und 1500 statt 1000m. Der Siebenkampf für die weibliche Jugend wird an die neuen Gerötemaße angepasst.

Wo immer es möglich ist, werden Mannschaften entwickelt und zusammengestellt - der Teamgedanke ist uns sehr wichtig.

b) Einzeldisziplinen

Nicht jedes Mödchen, jeder Junge ist allerdings für den Mehrkampf geeignet. Falls es der Mannschaftsbildung dient, nehmen diese auch an den Mehrkömpfen teil. Hauptsöchlich geht es bei diesen Athleten dann aber um die Ausprögung seiner speziellen Föhigkeiten - sei es eine der Disziplinen der Mehrkömpfe oder andere: Mittel- oder Langstreckenlauf, : Hammerwerfen, 300/400mHürden, Hindernislauf oder Dreisprung.

Falls Staffeln sich anbieten, verfolgen wir den Teamgedanken auch hier: 4x50m, 4x75m, 4x100m, 3x800/1000m usw.

c) Stabhochsprung

Für Mödchen und Jungen, die nur eine besondere Disziplin bevorzugen, machen wir ein Angebot nur für Stabhochsprung. Von den Grundlagen bis hin zum immer höheren Leistungsniveau erlernen sie eine Disziplin, die Mut, Koordination, turnerisches Vermögen ebenso verlangt wie alle konditionellen Komponenten der Leichtathletik an sich. Hier bleiben die Kinder weitgehend nur bei ihrer Disziplin.

Unterkategorien