1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Astrid Schillman stößt tolle 9,22m

Die erste Startmöglichkeit nach den Sommerferien in Lippe war das Sommersportfest in Lemgo. So kurz nach den Ferien waren unsere wenigen startenden Athleten meist noch nicht wieder in Form – oder war es die Hitze?

Am  besten wurde Astrid Schillmann damit fertig. Mit 9,22 m im Kugelstoßen ist sie aktuell unter den besten 10 in Westfalen, und 4,19 m weit springt sie auch nicht jeden Tag. Auch W12-Mädchen Svea Fischer überzeugte mit 4,02 m Bestleistung im Weitsprung und 11,02 s bei besten Bedingun-gen über 60m Hürden. Maybrit Sommer siegte überlegen über die gleiche Strecke in 10,54 s vor Jule Mühlenhof in 11,06 s. Über 75 m scheiterten beide knapp an der 11 s-Grenze. Dafür gewann Maybrit den Weitsprung mit 4,41 m.

In der AK W11 sprang Marie Lindhorst steigerungsfähige 3,95 m weit und konnte sich  anschließend über 8,00 s über 50 m freuen. Joachim Liebig zeigte seinem 7-jährigen Sohn Kilian das Lipperland. Der bedankte sich mit einem Sieg über 50m in 9,35 s gegen die 8-jährige Konkurrenz.

In der AK M10 war Thorsten Schillmann Alleinunterhalter. Auch er nutzte die guten Bedingungen: 50m in 8,56 s, Ball 30,50 m und Weitsprung 3,69 m.

Bericht: Herbert Rathjen

Olympia 2016: Rio war nicht Lindas Wettkampf

 I

In London (Foto) hatte Linda um die Medaillen mitgeworfen - in Rio hat es leider nicht geklappt.

Das war leider nicht Lindas Finale. Nach der gelungenen Quali (63,95m) lief es im Finale so gar nicht zusammen. 59,71m bedeuteten lediglich Platz 11 und somit gab keine Chance, in den Wettkampf um die Plätze 1-8 einzugreifen. Einfach schade!

Auch für die beiden anderen DLV-Speerwerferinnen war Rio kein gutes „Pflaster“: 8. Christina Obergföll – 62,92m, 12. Christin Hussong, 57,70m.

Der Olympiasieg ging an Sara Kolak (Kroatien), die 66,18m warf. Silber: Sunette Viljoen (Südafrika), 64,92m und Brornze für Barbora Spotakova (Tschechien), 64,80m.

Bericht: Wilfried Starke, Foto: Klemes Stahl

Tina Rother lässt den Diskus auf 46,86m segeln!

 

Vier erfolgreiche LG-Mädels (v.l.): Franca, Marie-Theres, Tina und Johanna.

Unser LG-Mädels-Quartett war unterwegs und hat am Sportfest in Espelkamp teilgenommen – mit Erfolg und schönen Leistungen.

Immer besser lässt Tina Rother (Jahrgang 1999/U20) den Diskus segeln. Nun ist sie mit neuer persönlicher Bestleistung bei 46,86m angekommen. Unter 13m macht es Marie-Theres Bornemeier (1997/U20) nicht mehr: 13,03m mit der Kugel, 38,29m mit dem Diskus.

Franca Neujahr (1999/U18) konnte sich über zwei Bestleitungen freuen: 29,14m mit dem Speer (persönliche Bestleistung) und 1,48m im Hochsprung (Saisonbestlesitung); außerdem noch 21,56m mit dem Diskus. Johanna Neujahr (1998/U20) schaffte im Hochsprung 1,44m, warf Diskus und Speer auf 22,14m bzw. 23,95m.

Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Athletinnen.

Text: Wilfried Starke, Foto: privat

Olympia 2016: Linda steht im Finale!!

 

Aus London 2012 (Foto) brachte Linda Bronze mit nach Hause. Nun steht sie in Rio 2016 wieder im Finale - zum Abschluss ihrer großartigen Karriere. Wir drücken alle Daumen, dass es ein tolles Finale für sie wird!

Da hat Linda erst gar nichts anbrennen lassen! Gleich mit dem ersten Wurf in der Qualifikation machte sie die Teilnahme am Finale klar. Mit 63,95m übertraf sie die geforderte Weite von 63,00m deutlich.

Und auch die zwei weiteren deutschen Speerwerferinnen sind im Finale dabei. Mit 62,18m bzw. 62,17m holten sich Christina Obergföll und Christin Hussong als 10. bzw. 11. der Qualifikation ihre Final-Tickets.

Nun heißt es, noch einmal den Wecker stellen: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag steht ab 02.10Uhr das Speerwurf-Finale auf dem Programm. Daumen drücken!

Text: Wilfried Starke, Foto: Klemens Stahl

Olympia 2016: Linda wirft am 16.08.

 

Sie wollen bei der Medaillenvergabe ganz sicher ein Wörtchen mitreden: "Unsere" Linda (re) und Barbora Spotakova (Tschechien).

Die Olympischen Spiele in Rio haben begonnen, die Leichtathketik-Wettbewerbe starten am Freitag, 12.08..

Und in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (16./17.08.) wird es dann für Linda Stahl ernst: Die Speerwurf-Qualifikation steht auf dem Programm. Die Gruppe A wirft um 01.35 Uhr, die Gruppe Bum 02.50 Uhr. In welcher Gruppe Linda startet, steht noch nicht fest.

Also: Wecker stellen und Daumen drücken! Das Finale, und wir hoffen ja, dass wir Linda da dann noch einmal sehen, läuft in der Nacht 18./19. um 02.10 Uhr.

Text: Wilfried Starke, Foto: Klemens Stahl