1. SKIP_MENU
  2. SKIP_CONTENT
  3. SKIP_FOOTER

Marc Gast und Joel Hinze holen NRW-Gold und Bronze

 

Mit Gold, Bronze und vielen guten Leistungen kehrte die LG-Mannschaft von den NRW-Mehrkampf im Bad Oeynhausen in die Heimat zurück.

Mit vier Athleten war Lippe bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften U16 im Bad Oeynhausen unter 65 Vereinen mit 301 Teilnehmern vertreten, und alle kamen von der LG Lippe-Süd. „Eigentlich hatte ich nur gemeldet, weil bei den 14-jährigen im Lande die Wurfleistungen noch nicht sehr ausgeprägt sind, bei unseren Jungs allerdings schon, und dann holen beide überraschend Gold und Bronze“, freute sich mit Klaus Brand ein sehr zufriedener Trainer über Edelmetall und weitere gute Leistungen seiner Schützlinge.

Dabei war die Reihenfolge bis zum allerletzten Sprung der Altersklasse M14 im Blockwettkampf Wurf dauernd wechselnd und unklar. Marc Gast hatte sich mit 10,54m im Kugelstoß an die Spitze gesetzt, die er mit 14,51s über 100m einbüsste uns mit guten 32,14m im Diskuswurf zurückholte. Nach nicht zufrieden stellenden 16,75s über die 80mHürden durfte er im Weitsprung den Hauptkonkurrenten Lemke (Minden) höchstens 50cm Vorsprung lassen, und das gelang schließlich mit 4,34m, was insgesamt 2185 Punkte und mit dem NRW- Titel den bisher größten Erfolg in einer noch jungen Karriere erbrachte. Beinahe hätte es sogar zu einem lippischen Doppelerfolg gereicht, denn Joel Hinze legte mit 9,26m mit der Kugel, für ihn starken 13,85s über 100m, 15,22s über die Hürden und 4,41m beim Weitsprung immer wieder gute Leistungen hin, doch lediglich 20,44m mit dem Diskus waren für Silber zu wenig, so dass er sich mit 2093 Punkten aber über einen unerwarteten dritten Platz freuen konnte.

Nach starken Leistungen bei den lippischen Mehrkampfmeisterschaften wollte sich Luis Blankenhagen ...

Read more: Marc Gast und Joel Hinze holen NRW-Gold und Bronze

NRW-Open: Platz 5 und 7 für Sandra

Die NRW-Open (sie fanden in Bottrop statt) sind schon eine qualitativ beachtenswerte Veranstaltung. Unsere LG-Farben vertrat bei dieser Meisterschaft Sandra Albrecht, und sie durfte mit ihren Platzierungen und Leistungen zufrieden sein:

Hammer, 42,03m – Platz 5

Diskus, 43,48m – Platz 7 (Saisonbestleistung und Verbesserung des lippischen W30-Rekordes). Hier waren übrigens 19 Athletinnen am Start!

In Bottrop war auch Linda Stahl am Start. Sie siegte mit 63,10m im Speerwurf und warf damit die Rio-Norm.

Ein Highlight der Veranstaltung war der 100m-Lauf der Männer. Am Start war der inzwischen 40-jährige Kim Collins (St. Kitts and Nevis), 100m-Weltmeister von 2003/Paris. In Bottrop siegte er in 9,93sec. Sandra war stark beeindruckt!

Bericht: Wilfried Starke

Tina – 3,90m, Erin -3,50m

 

 

 

 

 

 

 

Noch ein Tipp vom Trainer und dann gelang Erin der Sprung über 3,50m.

Tina auf dem Weg zur neuen Saisonbestleistung von 3,90m.

Tina Rother (1997, U20) und Erin Sand (1999, U18) haben die Möglichkeit genutzt, bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Paderborner Ahornpark zu starten – mit Erfolg!

Erin steigerte sich auf die neue persönliche Bestleistung von 3,50m. Nun fehlen nur noch 5cm an der Quali für die Deutschen U18-Meisterschaften. Nach 3,80m in Wipperfürth schaffte Tina bei sehr guten Bedingungen (Sonne, Wärme und kein Wind) 3,90m. Es geht aufwärts! Da konnte Trainer Olaf Hilker mit seinen Athletinnen zufrieden sein.

Die Zuschauer bekamen übrigens einen hervorragenden Wettkampf zu sehen. Die Deutsche Hochschulmeisterschaft holte sich Anjuli Knäsche mit der neuen persönlichen Bestleistung von 4,55m (bisher 4,42m) vor Annika Roloff (4,50m). Beide Athletinnen sprangen damit Rio-Norm!

Bericht und Fotos: Wilfried Starke

BESTENLISTEN ...

... sind interessant und spannend.

Wir haben jetzt zwei direkte Verbindungen zu den Bestenlisten des DLV (Männer, Frauen, U20 und U18) und zu leichtathletik-datenbank mit allen Altersklassen.

Einfach in der headline über "links" und dann auf "Bestenlisten" gehen.

Viel Spaß dabei!

Stabhoch: Maybrit und Tina siegen in Wipperfürth

Beim Stabhochsprung-Meeting der LG Wipperfürth stellte Maybrit Sommer (Jahrg. 2003, W13) ihre gute Form einmal mehr unter Beweis. Mit 2,90m, nach den 2,95m von Holzminden, sprang sie erneut eine sehr gute Höhe und siegte vor Jule Domat (ART Düsseldorf), die ebenfalls auf 2,90m kam. Jule Mühlenhof steigerte sich auf die neue persönliche Bestleistung von nun 2,80m (sehr guter Versuch über 2,90m!) und belegte damit Rang 3 vor Franka Schröder (2,70m), der leider noch ihre Handverletzung zu schaffen machte.

Mit 3,80m war Tina Rother (1997, U20) zufrieden. Nun geht es darum, am Donnerstag in Paderborn bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften und am Sonntag bei den NRW-Open in Bottrop diese Höhe zu steigern.

In der Altersklasse U18 waren Erin Sand (1999) und Jana Hartmann am Start und belegten mit 3,20m bzw. 3,00m die Plätze 2 und 4.

Bericht: Wilfried Starke